5. Etappe: Rzyki (PL) – Zakopane (PL) 99 km

Published on: January 15, 2015

Filled Under: Etappen

Views: 1231

Tags: , , , , , , , ,

Die 5. Etappe meiner Tour von Berlin nach Istanbul führt mich ins Mittelgebirge und endet schliesslich nach 99 Kilometern im polnischen Ski-Ort Zakopane am Fusse der Hohen Tatra, dem “kleinsten Hochgebirge der Welt”.

Mehr Informationen zum Highlight Hohe Tatra!

Der Tag beginnt gleich mit einem Anstieg direkt hinter meinem Hotel. Ich befinde mich hier schon in den Ausläufern der Karpaten, zu denen die Hohe Tatra gehört. Genau nennt man diese nördlichen Ausläufer die Beskiden.

Um den 929 m hohen Madahora herum geht es auf Waldwegen. Wie gut diese zu befahren sind, lässt sich nicht sagen. Ist die Steigung zu hoch und der Untergrund locker, muss man notfalls absteigen und schieben. Nach nur 6 km erreiche ich allerdings die nächste Strasse und kann ins Tal abfahren.

Babia Góra National Park Babia Góra National Park Babia Góra National Park Nationalpark Babia Góra

Dann geht es Richtung Saybuscher Beskiden mit dem 1725 m hohen Babia Góra (polnisch), deutsch Teufelspitze, wörtlich übersetzt Hexen-Berg, auf der polnisch-slowakischen Grenze. Auf der polnischen Seite des Berges gibt es einen Nationalpark und auf der slowakischen ein Landschaftsschutzgebiet. Dort soll es unter anderem Braunbären, Elche und Luxe geben.

Ich umfahre den Berg im Südwesten und komme dabei bis auf eine Höhe von 1029 m. Nach einem kurzen Ausflug in die Slowakei geht es zurück nach Polen und wieder bergab auf 600 m. Auf Nebenstrassen geht es jetzt immer weiter Richtung Südosten und auf die Hohe Tatra zu.Nahe Zakopane

Doch bevor ich Zakopane erreiche, muss ich noch einen Anstieg bezwingen. Es geht auf den 1126 m hohen Gubałówka, auf den eine Strasse führt und von dem man einen phantastischen Blick auf Zakopane und die Hohe Tatra hat (siehe Titelbild).

Zakopane wird vor allem Skisprung-Fans bekannt sein. Hier fanden schon mehrere Weltmeisterschaften statt und man hat sich sogar um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2006 beworben.

Die Stadt wurde im 17. Jahrhundert von Goralen, einer westslawischen Ethnie, gegründet und im 19. Jahrhundert als Erholungsort für Lungenkranke entdeckt, bevor der Berg- und Wintersporttourismus einsetzte.

Auf diesem Tagesabschnitt werde ich 22% auf Wegen zurücklegen, nur 1% auf Bundesstrassen, und dabei 1890 Höhenmeter bewältigen. Es sollen laut Komoot sogar 215 m alpines Gelände auf mich warten…

Image Splash: © Kamil Porembiński, Images Nationalpark Babia Góra (4): © Ministry of Foreign Affairs of the Republic of Poland, Image Zakopane: © Krzysztof Belczyński

Translate »