Berlin Istanbul Express – Tag 13

Published on: July 28, 2015

Filled Under: Etappen

Views: 1072

Tags: , , , , , ,

Es gibt bei so einer Tour auch Tage, über die es nicht viel zu sagen gibt. Wie zum Beispiel den heutigen.

Pitesti hatte sich mir nicht wirklich erschlossen, vielleicht war ich auch einfach zu erschöpft gestern Abend.

Und heute standen wieder 165 km auf dem Program. Durch den südlichen Teil der Walachei. Der ist flach und fruchtbar, mit riesigen Feldern und schnurgeraden Strassen. Solange ich Rückenwind hatte, war das sehr angenehm.


Später fuhr ich durch viele kleine Ortschafen mit freundlich grüssenden Menschen und schön hergerichteten Häusern.

Und gegen Ende fand ich mich dann doch wieder auf einer Schotterstrasse wieder, obwohl dass gar nicht geplant war. Unumgänglich und fast 15 km lang. Bei Temperaturen um die 35 Grad. Eine Qual für Mensch und Maschine.

Die Maschine hat es mit einem platten Vorderreifen überstanden und der Mensch ziemlich durstig und schlecht gelaunt.

Dann ging es hinab zur Donau und im Eiltempo durch Giurgiu und über die Brücke der Freundschaft nach Bulgarien.


Russe, so heisst die Stadt am Südufer der Donau, empfängt einen nicht gerade besonders reizvoll. Man muss erst die riesigen Industrieanlagen der Stadt umfahren um ins Zentrum zu kommen.

Dann ist es aber doch recht schön.

Morgen ist Schotter eingeplant, viel Schotter, um die Bundesstrasse nach Schumen zu meiden. Den Plan habe ich aber geändert.

Translate »