Berlin Istanbul Express – Tag 15

Published on: July 30, 2015

Filled Under: Etappen

Views: 1120

Tags: , , , , , , ,

Na also, geht doch! Dieser Tag war viel angenehmer als der gestrige. Ich war hauptsächlich auf ruhigen Nebenstrasse unterwegs. Lediglich die letzten 20 km waren etwas stressiger.

Teilweise fühlte es sich schon so an, als wäre ich in der Türkei. Das Bild der kleinen Orte bestimmte die Moschee und nicht mehr die Kirche. Und ich wurde ständig angehupt, mehr als Gruss denn als Warnung. Ich hatte auch den Eindruck, das in einiger Dörfern Türkisch gesprochen wurde.


Schumen war richtig dunstig, als ich es heute morgen verliess. Keine Ahnung, wo die ganze Feuchtigkeit herkam. Auf jeden Fall wurde es sehr schnell wieder sehr heiss.

Es ging dann direkt in Richtung einer Bergkette und als ich sie erreicht hatte, ständig rauf und runter. Auf den guten und verkehrsarmen Strassen war das allerdings kein Problem. Und ab und zu gab es sogar Bäume und Sträucher, die Schatten spendeten.


Von Ajtos ging es dann auf der Bundesstrasse nach Burgas. Und die letzten 9 km waren eine vierspurirge Schnellstasse ohne Randstreifen. Das macht natürlich weniger Spass, aber ich habe es ja gut überstanden.

Dank einiger Probleme mit dem von mir gebuchten Hotel, bin ich jetzt im 9. Stock des Hotel Bulgaria untergekommen, einem dieser altsozialistischen Hoteltürme, wie man sie in vielen grösseren Städten des ehemaligen Ostblocks anfindet.


Der Blick über die Stadt und den Hafen ist fantastisch. Und den Aufpreis zahlt das Hotel Milano, in dem ich eigentlich reserviert hatte.

Morgen geht es in die Türkei. 185 km und über 2000 Höhenmeter.

Translate »