Berlin Istanbul Express – Tag 4

Published on: July 18, 2015

Filled Under: Etappen

Views: 765

Tags: , , , , , , , ,

Auch ein Tag mit knapp 100 km kann es in sich haben. Wie erwartet war es heute noch heisser und schwüler.

Während ich noch beim Früstück saß, kam bereits ein heftiger Gewitterschauer runter. Eigentlich waren Gewitter in dieser Region erst für morgen vorhergesagt.

Meine WetterApp behauptete auch nach wie vor stur, dass die Sonne von einem wolkenlosen Himmer scheint.

Ich hab mir dann erstmal Zeit gelassen, zumal es durchaus nach weiteren Schauern aussah. Es blieb aber den ganzen Tag trocken.


15% Schotter- und Waldwege waren geplant, es kam mir aber wie deutlich mehr vor.

Das kann sehr anstrengend sein, gerade wenn mein Navi mich auf Schotterweg schickt, die paralell zu wenig befahrenen Landstrassen verlaufen. Man kommt aus dem Tritt und verliert nur Zeit dadurch.


Absoluter Höhepunkt des Tages waren die ausgedehnten Waldstücke bei Kobiór, mit hohen Kiefernbeständen, die genug Licht auf den Boden durchlassen, dass dort Gräser und Farne wachsen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Saunabesuch in meinem Hotel in Rzyki. Klingt vielleicht paradox, nach einer Etappe mit gefühlten 36 Grad in die Sauna zu gehen, aber ich fühle mich tatsächlich frischer als die Tage zuvor.


Morgen geht es dann weiter nach Zakopane. auf knapp 100 km geht es dreimal auf über 1000 m hoch nd auch einmal kurz in die Slowakei.

Translate »